Stadtteilrundgang: Neues auch für „Alt-Eingesessene“

Gepostet von am April 27, 2013 in Geschichtliches, Initiative Essen-Süd | Keine Kommentare

Stadtteilrundgang: Neues auch für „Alt-Eingesessene“

Fast 30 Interessierte waren der Einladung zur „Spurensuche“ gefolgt. Wilfried Sauter, Historiker und seit 35 Jahren in Essen Süd lebend, erläuterte, wie aus dem landwirtschaftlich geprägten Vorfeld der kleinen Stadt Essen in wenigen Jahrzehnten ein dicht bebauter und besiedelter Stadtteil wurde.  Häuser erzählen Geschichten – und machen Geschichte lebendig.  Alte Karten und Bilder aus der Vorkriegszeit ergänzten den Blick auf das, was hier und jetzt im Viertel zu sehen ist. Und da viele der Teilnehmenden selbst seit langem in Essen-Süd wohnen, gab es immer wieder Erinnerungen und Anknüpfungspunkte untereinander: Die Brötchen vom Bäcker Dinsing, die Torten von Mutert, das wunderbare Brachgelände zum Spielen (heute: Schulviertel) …
Die NRZ berichtete ausführlich von diesem Stadtteilrundgang – hier können Sie den NRZ-Artikel nachlesen.

 

Wenn Sie an solchen und anderen Aktivitäten der Initiative interessiert sind: Schreiben Sie uns, dann nehmen wir Sie in unseren Verteiler auf: mail@essen-sued.de

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.